Abstimmungssonntag - alle Vorlagen im Überblick

Prämienverbilligung

Region: Schwyz

Bezugsberechtigten von Prämienverbilligungen soll ein Anreiz gesetzt werden, kostengünstige
Krankenversicherungsmodelle zu wählen. Erreicht werden soll dies, indem nicht mehr die kantonalen Durchschnittsprämien für die Berechnung der Prämienverbilligung herangezogen werden, sondern lediglich 90% davon als Richtprämien berücksichtigt werden. Zudem soll die Prämienverbilligung maximal auf die tatsächlich geschuldeten Prämien beschränkt werden. Weiter sollen neu Vermögensobergrenzen festgelegt werden, damit Personen mit hohen Vermögen keinen Anspruch
auf Prämienverbilligung mehr haben, und es sollen steuerrechtlich mögliche Abzüge beim Einkommen für Einkäufe in die berufliche Vorsorge (2. Säule) für die Ermittlung des Anspruchs auf Prämienverbilligung aufgerechnet werden


angenommen

Total Stimmen Ja: 30’859
Total Stimmen Nein: 24’017

Links:

Schlappe für
Selbstbestimmungsinitiative
Volk sagt klar JA zu den
Sozialdetektiven
Wahlen in der
Zentralschweiz
Kantonale Abstimmung in
Uri eine klare Sache
Die Hornkuh-Initiative
ist gescheitert
Sollen Kühe und Ziegen
ihre Hörner behalten
dürfen?
Was bewirkt die
Selbstbestimmungsinitiative?
Wie weit dürfen
Versicherungsdetektive
gehen?
Überwachung von
Sozialversicherten
Abstimmungen: Gute
Chancen für
Sozialdetektive
2x JA und 1x NEIN zeigt
die SRG-Umfrage
Kampagne für
Hornkuh-Initiative
lanciert
Abstimmungskampf vor CSS
Luzern