Umzüge lockten Tausende an

Tausende Fasnächtlerinnen und Fasnächtler haben am Nachmittag in Littau und Luzern die grossen Umzüge mitverfolgt. In Emmen wurde anschliessend das Ämmali verbrannt, die Emmer Fasnachtshexe. Beim Umzug in Emmen waren unter anderem die Sanierung der Betagtenzentren, Gaddafi und Angy Burri ein Thema. In Littau gab es viel Fleisch und Wurst zu sehen und zu probieren - dies, weil Hans-Jörg Müller, Zunftmeister der Mättlizunft, Metzgermeister ist. Die Rängglochbögge Kriens kamen als Feuerwehr, um Littau zu unterstützen, das nach der Fusion mit Luzern nun keine eigene Feuerwehr mehr hat.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.