Jugendlicher stirbt an Hirnhautentzündung

Im Kanton Luzern sind drei Jugendliche im Alter zwischen 16 und 19 Jahren an einer bakteriellen Hirnhautentzündung erkrankt. Ein junger Mann von ausserhalb des Kantons Luzern ist daran gestorben. Die anderen beiden Jugendlichen befinden sich im Spital, wie das Regionaljournal Zentralschweiz berichtet. Die zuständige Behörde vermutet, dass sich alle drei an einem Fasnachtsball in Wolhusen angesteckt haben könnten. Auch eine der beiden erkrankten Frauen aus dem Kanton Obwalden war am selben Fasnachtsball.

Hirnhautentzündung ist hoch ansteckend.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.