Spaniens Banken sollen 37 Milliarden Euro erhalten

Spaniens Bankenrettungsfonds soll 37 Milliarden Euro aus dem Euro-Rettungsschirm erhalten. Das Geld soll vier schwer angeschlagenen Banken zu gut kommen. Die Wettbewerbshüter haben demnach den Umbau und die Sanierung der Banken genehmigt. Im Gegenzug müssen die betroffenen Banken radikal schrumpfen. Allein die Grossbank Bankia hat die Entlassung von 6000 Angestellten angekündigt.

Kommentieren

comments powered by Disqus