Rund 13'000 Fasnächtler an der Fritschi-Tagwache

In der Stadt Luzern ist es an der Fasnacht bisher zu keinen nennenswerten Zwischenfällen gekommen. Im Vergleich zu anderen Jahren seien nur vereinzelt stark alkoholisierte Jugendliche unterwegs gewesen. Auch in der Nacht sei es relativ ruhig geblieben, so die Luzerner Polizei. Schätzungsweise waren 13'000 Fasnächtlerinnen und Fasnächtler an der Tagwache, dies sind rund 1'000 mehr als im vergangenen Jahr. Am Nachmittag findet der traditionelle Fritschi-Umzug statt. Die Polizei rechnet aufgrund des milden Wetters mit bis zu 30'000 Besuchern.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.