Neues Depotsystem an Fasnacht funktioniert nur teilweise

Das neue Depotsystem an der Luzerner Fasnacht funktioniert nur teilweise. Das hat der Leiter des Strasseninspektorats gegenüber der Neuen Luzerner Zeitung gesagt.

Viele Fasnächtler würden ihre Becher trotz neuem System auf der Strasse liegen lassen und verzichteten auf das Depot. Einer der Gründe sei, dass man an den rund 20 Ständen in der offiziellen Verpflegungszone oft lange anstehen muss, um das Depot abzuholen. Was mit den Depotgeldern passiert, welche bis zum Ende der Fasnacht nicht abgeholt werden, entscheidet am Ende Stadträtin Ursula Stämmer.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.