Der Bundesrat lud zum Apéro

Nach 35 Jahren war der Bundesrat endlich einmal wieder in Altdorf. Die ehemalige Bundespräsidentin Doris Leuthard führte während ihrer Amtszeit die auswärtigen Sitzungen und die anschliessenden Begegnungen mit der Bevölkerung ein. Ihre Nachfolgerin Micheline Calmy-Rey führt dieses Erbe weiter und so konnten die Urner und Urnerinnen den Bundesrat feiern. Es war fast wie an einem Fasnachtsumzug. Unter Jubel betrat der Bundesrat den Platz vor dem Telldenkmal und gefolgt von Scharen von Fans liefen sie gemeinsam zum Tellspielhaus, wo der Bundesrat zum Apéro mit der Bevölkerung lud. Inmitten des Trubels war unser Sportminister Ueli Maurer an Krücken. Dies hielt ihn aber keineswegs davon ab, die Veranstaltung nicht in vollen Zügen zu geniessen. Nebst der Gegend mag er nämlich besonders die Leute im Kanton Uri. Sie seien einfach zwäg!

Wie es war, wenn sich die Bundesräte und Bundesrätinnen unter die Urner Bevölkerung mischen, und dass sie durchaus Starqualitäten haben, das hört ihr in der Radio Pilatus Morgenshow bei Maik Wisler. Erste Stimmen gab es bereits bei Andy Wolf.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.