Vereinigte Guggenmusigen mit neuem Platz-Konzept

An der kommenden Fasnacht sollen sich die Platzverhältnisse in der Stadt Luzern verbessern. Laut einem Bericht der Neuen Luzerner Zeitung haben die Vereinigten Guggenmusigen ein Konzept entwickelt, das die Nutzungskonflikte zwischen Guggenmusiken, Wagengruppen und Verpflegungsständen entspannen soll. Die zahlreichen sogenannt „wilden Wagen“ sollen neu im Bereich zwischen der Kapell- und der Seebrücke ihren Platz finden. Der Jesuiten- und Theaterplatz soll vorwiegend als Gugger-, Intrigier- und Theaterplatz genutzt werden. Eine Arbeitsgruppe mit beteiligten Akteuren will nun weitere Abklärungen treffen, um bis Ende Oktober den städtischen Behörden eine umsetzbare Lösung präsentieren zu können.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.