Lastwagen mit 10 Tonnen Sprengstoff gestoppt

In Afghanistan haben Aufständische 10‘000 Kilogramm Sprengstoff durch die Hauptstadt Kabul transportiert. Dabei wurden die fünf Männer von Sicherheitskräften erwischt. Der Sprengstoff war in einem Lastwagen mit Kartoffeln versteckt. Laut einem Sprecher des Geheimdienstes haben die Männer Anschläge in den bevölkerungsreichen Orten des Landes geplant. Bei den Festgenommenen handele es sich um drei Pakistaner und zwei Afghanen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.