Neues Namensrecht gilt ab 2013

<p>Meier? Müller? Meier Müller? Meier-Müller? Müller-Meier?</p>

Ab kommendem Jahr hat die Heirat keine Auswirkungen mehr auf den Namen; jeder Ehegatte behält grundsätzlich seinen Namen. Die Eheleute können jedoch auch einen Familiennamen wählen. Brautleute können bei der Heirat zudem den Namen ihrer gemeinsamen Kinder bestimmen. Der Bundesrat hat das neue Namensrecht auf den 1. Januar 2013 in Kraft gesetzt. Das Bundesparlament hatte die entsprechenden Änderungen bereits im vergangenen Herbst gutgeheissen. Mit der Revision des Namensrechtes sollen die Ehegatten gleichgestellt werden.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.