Luzern unterstützt Talent-Akademie

Die Stadt Luzern will Nachwuchssportler vermehrt fördern. Aus diesem Grund unterstützt sie ein neues Ausbildungszentrum für Sportler auf der Allmend. Mit-Initiant der sogenannten Talent Akademie ist der Präsident des FC Luzern, Walter Stierli. Die Stadt stellt der Talent Akademie am Zihlmattweg ein Grundstück zur Verfügung.

Für das Schulgebäude läuft zur Zeit ein Projektwettbewerb. Die
Jurierung soll im nächsten Mai stattfinden. In den Bau integriert
wird eine Steh- oder Sitzrampe, die das Leichtathletikstadion als Gegentribüne nutzen kann. Ferner soll im Gebäude eine öffentlich zugängliche Cafeteria untergebracht werden.

Das Projekt geniesst die Unterstützung von Stadt und Kanton. Die Stadtregierunger will deshalb den Initianten ein selbständiges und dauerndes Baurecht einräumen. Das Baurecht wird unentgeltlich abgegeben. Die Stadt versteht dies als indirekten Beitrag an die Betriebskosten. Der hypothetische Baurechtszins beträgt 59'000 Franken jährlich.

Das Luzerner Stadtparlament entscheidet voraussichtlich im kommenden Monat über die Vorlage.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.