Kein öffentliches Register über Asylbewerber-Wohnungen

Der Wohnraum für Asylbewerber ist im Kanton Luzern knapp. Die SVP hat deshalb Angst, dass die Vermieter überrissene Mieten für diese Wohnungen verlangen könnten. Die Partei verlangte deshalb, dass die Kantonsverwaltung ein Register mit den Wohnungen der Asylbewerber veröffentlicht. Die Kantonsregierung lehnt dies jedoch ab. Die Verwaltung achte bereits darauf, dass keine überrissenen Mieten gezahlt würden. Eine Liste der Wohnungen im Internet zu publizieren sei zudem aus Datenschutzgründen unzulässig.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.