Bundesrat erwägt Zeitschriften-Preise zu regulieren

Die ausländischen Verlage verkaufen seit Jahren ihre Zeitschriften in der Schweiz zu überhöhten Preisen. Der Schweizer Preisüberwacher konnte dies bisher nicht ändern. Nun reagiert der Bundesrat. Er erwäge ein Spezialgesetz für den Zeitschriftenvertrieb, schreibt der Bundesrat als Antwort auf einen Vorstoss. Damit könnte die maximalle Differenz der Preise gegenüber dem Ausland festgelegt werden. Ein solches Gesetz sei zwar das letzte Mittel. Aber je nach Entwicklung müsse man es vertieft prüfen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.