Wer ohne Ausweis fährt, gibt sein Auto ab

Wer künftig ohne Ausweis Auto fährt, muss damit rechnen, dass sein Auto beschlagnahmt wird. Das Bundesgericht hat diese Massnahme abgesegnet. Auslöser des Urteils war ein Aargauer Autolenker, welcher trotz Ausweisentzug mehrfach hinter dem Steuer erwischt wurde. Die Behörden haben seinen Wagen und zwei auf seine Freundin eingelöste Fahrzeuge beschlagnahmt. Das Bundesgericht begründete seinen Entscheid damit, dass gemäss dem Schweizerischen Strafgesetzbuch Gegenstände eingezogen werden dürfen, die zur Begehung einer Straftat gedient haben.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.