Weitere Erdbeben in Italien und Bulgarien

Nach dem Erdbeben in Italien hat auch in Bulgarien die Erde heftig gebebt. In der Nähe der Hauptstadt Sofia wurde ein Erdbeben der Stärke 5.8 auf der Richterskala gemessen. Laut Behörden kamen keine Menschen zu Schaden. Es gibt jedoch zahlreiche Berichte von beschädigten oder zerstörten Gebäuden in der Region.

Auch in Italien hat gestern Abend erneut ein Nachbeben für Angst gesorgt. Das Beben der Stärke 4.1 dauerte mehrere Sekunden, über Schäden liegen keine Meldungen vor. Laut Behörden haben erneut 4000 Menschen die Nacht in Zelten, Turnhallen oder Autos verbracht.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.