Grossrazia bei den "Hells Angels"

Mit einem gewaltigen Aufgebot hat die Polizei in Norddeutschland Lokale des Motorrad-und Rockerklubs „Hells Angels“ durchsucht. Im Einsatz standen 1200 Polizisten und eine Einheit einer Anti-Terrorgruppe. Um das Privathaus eines Hells-Angels-Bosses in Hannover zu stürmen, wurden sogar Polizisten von einem Helikopter aus abgeseilt. Fünf führende Mitglieder der Hells Angels seien verhaftet worden, so die Polizei. Insgesamt wird gegen 70 Personen ermittelt. Ihnen werden Menschenhandel, Korruption, Körperverletzung und Waffenhandel vorgeworfen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.