Deutsche Regierung rechnet mit 50 Milliarden Schwarzgeld in der Schweiz

Die deutsche Regierung rechnet laut dem Magazin „Focus“ mit rund 50 Milliarden Euro Schwarzgeld auf Schweizer Banken. Dieses Geld könnte durch ein Abkommen mit der Schweiz nachträglich besteuert werden und würde Deutschland rund 10 Milliarden Euro bringen. Das umstrittene Steuerabkommen sieht vor, dass in der Schweiz angelegtes Schwarzgeld deutscher Steuerpflichtiger nachträglich mit 21-41 Prozent besteuert wird. Das Abkommen, das auf Anfang 2013 in Kraft treten sollte, wird in den Parlamenten der beiden Länder in diesem Sommer behandelt.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.