Raserduell mit 160 Stundenkilometer

Auf der Autobahn A1 Richtung Zürich haben sich letzte Nacht zwei Autofahrer ein Strassenrennen geliefert. Wie die Zürcher Kantonspolizei mitteilte habe man die beiden Autofahrer am späten Freitagabend aus dem Verkehr gezogen. Die beiden Schweizer im Alter von 24 und 28 Jahren fuhren mit Spitzengeschwindigkeiten von 160 Stundenkilometer. Erlaubt wären 80 Stundenkilometer gewesen. Gegen die beiden Autofahrer wird nun ein Strafverfahren wegen grober Verkehrsverletzung eingeleitet.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.