FDP verliert einen Gemeinderatssitz

<p>In Malters hat die FDP im zweiten Wahlgang einen Gemeinderatssitz an einen parteiunabhängigen Kandidaten verloren. </p>

In Malters hat die FDP im zweiten Wahlgang einen Gemeinderatssitz an einen parteiunabhängigen Kandidaten verloren. Gewählt wurde mit 919 Stimmen Hans Wyss (IG Malters/neu). Sibylle Boos (FDP/neu) kam auf 818 Stimmen, Rolf Sidler (SVP/neu) auf 342 Stimmen.

An den Wahlen beteiligten sich gegen 55 Prozent der Stimmberechtigten. Bereits im ersten Wahlgang gewählt worden waren Gemeindepräsident Ruedi Amrein (FDP/bisher), Dani Wyss (FDP/bisher), Christine Buob (CVP/bisher) und Marcel Lotter (CVP/bisher).

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.