Grössere Bundeszentren für Asylbewerber

Asylsuchende sollen in der Schweiz künftig in Bundeszentren untergebracht werden. Eine Arbeitsgruppe von Bund und Kantonen schlägt vor, zu diesem Zweck die bestehenden fünf Empfangsstellen des Bundes auszubauen. Heute bieten die Empfangsstellen insgesamt 1‘200 Plätze. Künftig sollen es mindestens 3‘000 Plätze sein. So sollen die Asylverfahren kürzer werden. Die Verfahren, die heute bis zu vier Jahre dauern, sollen in den Bundeszentren nur einige Wochen in Anspruch nehmen.

Audiofiles

  1. Grössere Bundeszentren für Asylbewerber. Audio: Jeannette Bär

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.