Erfolg in der Krebsforschung

Zürcher Forscher haben erstmals den Mechanismus aufgedeckt, wie Krebszellen aus dem Blut in Organe eindringen. Dies veröffentlichten die Wissenschaftler in einem Fachmagazin. Die Krebszellen verbreiten sich durch die Blutbahnen des Kranken und so entstehen Tochtergeschwulste des Tumors, sogenannte Metastasen. Warum und wie diese Zellen aus den Blutbahnen in neues Gewebe eindringen, war bis jetzt unbekannt. Durch Versuche mit Mäusen und Zellkulturen entdeckten die Forscher das Einfallstor vom Blut ins Gewebe. Der entdeckte Mechanismus könne die Entwicklung von Medikamenten gege Brust-, Prostata- und Darmkrebs fördern.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.