Tragödie bei einer Hochzeitsfeier in Afghanistan

Bei einem Anschlag im Norden Afghanistans sind mehrere Menschen getötet worden. Laut Polizei riss bei einer Hochzeitsfeier ein Selbstmordattentäter mindestens 20 Menschen in den Tod. Zudem starb bei dem Anschlag ein politischer Verbündeter von Präsident Hamid Karsai. Der Anschlag ist einer der schwersten in den vergangenen Monaten. Die Taliban wiesen jegliche Verantwortung für den Anschlag zurück.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.