Syrischer Verteidingsminister bei Bombenanschlag getötet

Bei einem Anschlag in Syrien ist der Verteidingsminister des Regimes getötet worden. Die Bombe sei direkt vor dem Gebäude der Nationalen Sicherheit detoniert, wo gerade eine Sitzung stattfand, berichtete das syrische Staatsfernsehen. Dabei wurde der Verteidigungsminister getötet und der Innenminister verletzt. Für das Staatsfernsehen wurde der Anschlag von einem Selbstmordattentäter ausgeübt. Regimegener sprachen von einer Autobombe. Das angegriffene Gebäude befindet sich im Zentrum der syrischen Hauptstadt Damaskus in einem stark abegesicherten Viertel. Bei mehreren Anschlägen in Damaskus in den vergangenen Monaten waren Dutzende Menschen ums Leben gekommen.

Kommentieren

comments powered by Disqus