Romands und Ausländerinnen treiben weniger Sport

<p>Symbolbild.</p>

Die meisten Kinder und Jugendlichen in der Schweiz treiben auch ausserhalb der Schule Sport. Allerdings gibt es grosse Unterschiede etwa zwischen den Bevölkerungsgruppen. Dies zeigt die neuste Sportstudie, berichtete die Fernsehsendung 10vor10. So treibt etwa jede dritte Ausländerin gar keinen Sport ausserhalb der Schule. Bei den Schweizerinnen ist es nur jede Zehnte. Unterschiede gibt es aber auch zwischen den Regionen. So sind Kinder und Jugendliche in der Deutschweiz sportlicher als etwa diejenigen in der Romandie.

Kommentieren

comments powered by Disqus