Schweizer Hilfe für Erdbebenopfer im Iran

Die iranische Regierung hat nach den schweren Erdbeben im Nordwesten des Landes ein Hilfsangebot der Schweiz angenommen. Vier Schweizer Experten reisten heute ins Erdbebengebiet, teilte der Bund mit. Dort sollen sie zusammen mit den iranischen Behörden die Verteilung von Hilfsgütern vorbereiten. Bei mehreren Erdbeben am vergangenen Samstag kamen nach offiziellen Angaben etwa 300 Menschen ums Leben, über 50-tausend wurden obdachlos. Zunächst hatte der Iran Hilfe aus dem Ausland abgelehnt.

Kommentieren

comments powered by Disqus