Keine Nachverhandlung beim Steuerabkommen

Die Schweiz und Deutschland haben Nachverandlungen beim Steuerabkommen ausgeschlossen. Dies sagten sowohl Bundesrat Didier Burhalter als auch der deutsche Aussenminister Guido Westerwelle bei einem Treffen in Vaduz. Das Abkommen sei gut so wie es ist, weil es die Ehrlichkeit fördere und Rechtssicherheit schafft, erklärte Aussenminister Westerwelle gegenüber der Tagesschau und Radio DRS. Das Steuerabkommen steht in Deutschland auf der Kippe. Ob der deutsche Bundesrat das Abkommen noch absegnet ist ungewiss.

Kommentieren

comments powered by Disqus