Unwetter in Spanien fordert mehrere Todesopfer

Schwere Überschwemmungen haben in Spanien zehn Todesopfer gefordert. Hunderte Menschen mussten nach den gestrigen heftigen Regenfällen im Süden des Landes in Sicherheit gebracht werden. Mehrere Dörfer seien durch den Regen von der Aussenwelt abgeschnitten, schreibt die spanische Zeitung „El Mundo“. Strassen seien schwer beschädigt worden, zwei Autobahnbrücken seien gar eingestürzt. Die spanische Regierung hat hunderte Soldaten abkommandiert, um den Betroffenen zu helfen.

Kommentieren

comments powered by Disqus