Toni Brunner kritisiert den Bundesrat

SVP-Präsident Toni Brunner kritisiert das Vorgehen des Bundesrats. Anlässlich der Delegiertenversammlung im Kanton Uri, warf Brunner der Landesregierung „Schludrigkeit“ und Führungsschwäche vor. Man vermisse klare Ziele und Strategien, so Brunner weiter.

Ausserdem tagen heute auch die Delegierten der FDP. Diese entschieden an ihrer Versammlung in Thun die klare NEIN-Parole zur Abzocker-Initiative. Die Annahme der Initiative würde die Schweiz für Firmen unattraktiver machen, da das Aktienrecht eingeschränkt würde, argumentierte FDP-Nationalrätin Christa Markwalder.

Das Schweizer Stimmvolk entscheidet im März 2013 über die Abzockerinitiative.

Kommentieren

comments powered by Disqus