Initiative soll Bankgeheimnis retten

<p>Das Gebäude der Schweizerischen Nationalbank in Zürich.</p>

Das Bankgeheimnis in der Schweiz soll erhalten bleiben. Deshalb prüft der Zürcher Banker Thomas Matter, eine Volksinitiative zu lancieren. Damit will er das Bankgeheimnis im Inland schützen. Matter war vor einem Jahr SVP-Nationalratskandidat im Kanton Zürich. Bereits vor drei Jahren hatte die Tessiner Lega zusammen mit der Tessiner SVP eine Volksinitiative zum Bankgeheimnis lanciert. Die nötigen 100'000 Unterschriften kamen aber nicht zusammen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.