Halloween-Nacht verlief weitgehend ruhig

Die Halloween Nacht ist in den meisten Zentralschweizer Kantonen glimpflich abgelaufen. Im Kanton Schwyz wurde Jugendliche mit Rasierschaumdosen, Eiern oder Tomaten angehalten, zudem gab es mehrere Sachbeschädigungen, so die Schwyzer Kantonspolizei. Im Kanton Luzern sei die Halloween-Nacht mehr oder weniger wie eine übliche Samstagnacht verlaufen, hiess es auf Anfrage bei der Luzerner Polizei. Im Kanton Luzern gab es lediglich eine Meldung wegen Eiern, die an eine Hausfassade geworfen wurden. Im Kanton Zürich stand die Polizei rund 50 Mal im Einsatz, vor allem weil Jugendliche Eier gegen Hausfassaden warfen.

Audiofiles

  1. Halloweennacht harmlos verlaufen. Audio: Roman Gibel

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.