Touristen übernachten weniger in der Zentralschweiz

In der Region Vierwaldstättersee übernachteten in den ersten neun Monaten dieses Jahres weniger Touristen.

Die Übernachtungen in der Tourismusregion Vierwaldstättersee sind in den ersten neun Monaten dieses Jahres um über 3 Prozent zurückgegangen. Laut Bundesamt für Statistik haben dabei vor allem die Kantone Uri und Schwyz zur negativen Entwicklung beigetragen. Von Januar bis September dieses Jahres übernachteten in den Kantonen Schwyz und Uri fast 10 Prozent weniger Leute als im gleichen Zeitraum im letzten Jahr. In der Zentralschweiz blieben die Übernachtungszahlen nur im Kanton Luzern stabil. In der ganzen Region Luzern/Vierwaldstättersee übernachteten in diesem Jahr bis Ende September rund 340‘000 Touristen. Der Rückgang der Übernachtungen in der Region Vierwaldstättersee entspricht in etwa dem schweizweiten Minus von 3.5 Prozent.

Kommentieren

comments powered by Disqus