Noch mehr Stellenabbau in der Schweiz?

Experten befürchten in Zukunft noch mehr Stellenabbau in der Schweiz. Mehrere Schweizer Unternehmen haben kürzlich Stellenabbaupläne angekündigt. Swisscom und Lonza wollen in der Schweiz je 400 Jobs streichen, die UBS sogar deren 2500. Wirtschaftsexperten glauben, dass dieser Trend weiter anhält. Die Häufung der angekündigten Stellenabbaupläne sei kein Zufall, sagte ein Wirtschaftsexperte, die Krise in der Eurozone habe sich verschärft. Und da die EU der wichtigste Handelspartner der Schweiz sei, spüre man nun auch hierzulande die Konsequenzen.

Kommentieren

comments powered by Disqus