Glückskette hat über 9 Millionen für Syrien gesammelt

<p>Glücksketten-Helferinnen hatten einiges zu tun mit den versprochenen Spendengeldern</p>

Bei der Glückskette sind bis heute mehr als 9,1 Millionen Franken Spendengelder für die Opfer des Konflikts in Syrien eingegangen. Bis zum Ende des Sammeltages waren es 5,7 Millionen, in den drei Wochen darauf gab es weitere 3,4 Millionen. Die Glückskette hatte bereits zwölf laufende Hilfsprojekte unterstützt und kann nun im Hinblick auf den Winter acht weitere mitfinanzieren. Inzwischen sind mehr als 500 000 Menschen aus Syrien in die umliegenden Länder geflohen. Sie sind im Winter noch dringender auf Unterstützung von aussen angewiesen.

Kommentieren

comments powered by Disqus