Bundesrat hat Asyl-Notfallkonzept verabschiedet

Neue Asylunterkünfte: Stillgelegte Spitäler und leere Hotels

Der Bundesrat hat ein Asyl-Notfallkonzept verabschiedet. Nun können Kantone auf ein Notfallkonzept zurückgreifen, falls die Asylzahlen extrem ansteigen. In diesem Konzept sind zahlreiche Massnahmen und mögliche Asylunterkünfte enthalten. So sollen beispielsweise ausrangierte Militäranlagen, stillgelegte Spitäler oder leere Hotels als Unterkünfte dienen. Damit will der Bundesrat ermöglichen, dass Asylsuchende ohne Aussichten auf ein Bleiberecht separiert werden können. Das Notfallkonzept war zum Ausbruch des Arabischen Frühlings vor rund zwei Jahren in Auftrag gegeben worden.

Kommentieren

comments powered by Disqus