2012: Radio Pilatus Christmas Music Night

Stefanie Heinzmann, TinkaBelle und Patrick Nuo

<p>Stefanie Heinzmann lieferte zusammen mit ihrer Band eine energiegeladene Show. </p> <p>Trotz Viren: TinkaBelle liessen sich nichts anmerken und mobilisierten die letzten Kräfte. </p> <p>Kam extra aus Los Angeles: Patrick Nuo überzeugte mit seiner Stimme. </p>

Nach einem feinen Nachtessen für einen Teil der Besucher eröffnete Patrick Nuo den Konzertabend. Der Gettnauer, welcher extra aus Los Angeles eingeflogen wurde, sang mindestens so gut wie er aussieht. Nuo war gutgelaunt und freute sich, wieder mal in der Heimat zu singen. Das Publikum dank es ihm, indem es eifrig seine grossen Hits mitsang.

Eher etwas vom Pech verfolgt waren TinkaBelle. Grad zwei Bandmitglieder waren etwas am kränkeln, darunter auch Sängerin Tanja. Die Band liess sich aber nichts anmerken und gab mit letzter Kraft alles. Und das waren unter anderem die wunderschönen Hits "The Man I Need" und "Stay On".

Im Saal wurde es langsam wärmer und lauter. Das lag mitunter an einer energiegeladenen, funkigen Show von Stefanie Heinzmann und ihrer riesigen Band. Da wurde getanzt und gerockt auf der Bühne und im Saal. Stefanie Heinzmann hat der Auftritt sichtlich Spass gemacht. Sie betonte, es sei wie ein Weihnachtsgeschenk, hier spielen zu dürfen. Mit ihrem Charme erreichte Heinzmann auch die hintersten Reihen im proppenvollen Zeugheer-Saal.

Nach dem rund 90-minütigen Feuerwerk von Stefanie Heinzmann lieferte dann Pilatus Morgenshow-Moderator Maik Wisler noch die aktuellsten Hits und man konnte den Abend tanzend ausklingen lassen.

Audiofiles

  1. Stefanie Heinzmann brachte den Saal zum Kochen. Audio: Giger Rahel
  2. Patrick Nuo hat nicht nur mit seinem hübschen Aussehen verzückt. Audio: Giger Rahel
  3. RPCMN: Stefanie Heinzmann Interview. Audio: Raphael Muff
  4. RPCMN: Tinkabelle Interview. Audio: Raphael Muff
  5. RPCMN: Patrick Nuo Interview. Audio: Raphael Muff

Kommentieren

comments powered by Disqus