Bevölkerungswachstum soll halbiert werden

Bis 2030 soll der Kanton Zug statt 22'000 nur um 11'000 Prsonen wachsen

Das schnelle Wachstum im Kanton Zug hat die Lebenskosten in die Höhe getrieben. Nun will die Zuger Regierung das Bevölkerungswachstum halbieren. Der Regierungsrat will die Bevölkerung neu bis 2030 nur noch um 11‘000 statt um 22‘000 Personen wachsen lassen. Dies sagte der Zuger Regierungspräsident Beat Villiger gegenüber der NZZ am Sonntag. Die Regierung habe das Tempo des Wachstums unterschätzt. Mit einer Verlangsamung des Wachstums könne man den Erfolgswahn im Kanton Zug eindämmen, sagte Beat Villiger weiter. Das Problem mit dem rasanten Wachstum habe aber nicht nur der Kanton Zug.

Kommentieren

comments powered by Disqus