Ex-Wegelin-Banker klagen Darbellay ein

Der CVP-Präsident hatte die beiden als Verräter bezeichnet

Die beiden ehemaligen Wegelin-Bankiers Konrad Hummler und Otto Bruderer haben CVP-Präsident Christophe Darbellay eingeklagt. Darbellay hatte die beiden als Verräter bezeichnet, nachdem diese vor einem US-Gericht offenbar gesagt hatten, das falsche Verhalten der Bank Wegelin entspreche dem allgemeinen Verhalten der Schweizer Finanzbranche. Die in den USA wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung angeklagte Wegelin-Bank hatte sich schuldig bekannt. Darbellay hält nun trotz einer Gerichtsvorladung an seiner Aussage fest – Hummler und Bruderer hätten den Finanzplatz Schweiz weltweit diffamiert.

Kommentieren

comments powered by Disqus