Scharfe Regeln im geplanten Asylzentrum

Ausgangssperre ab 17.00 Uhr

Im geplanten Zürcher Testzentrum müssen sich die Asylbewerber auf restriktive Regeln einstellen. So gilt eine Ausgangssperre ab 17 Uhr. Die Asylsuchenden müssen zudem immer erreichbar sein. Falls der Asylbewerber bei einer Anhörung nicht anwesend ist, könnte sein Gesuch wegen fehlender Mitwirkung abgelehnt werden, heisst es in der Sonntags Zeitung. Bis im nächsten Winter soll in der Stadt Zürich mitten in der Stadt in der Nähe des Primetowers ein Aslyzentrum für 500 Asylbewerber entstehen. Mit diesem Asylzentrum will der Bund neue Methoden testen, um Asylverfahren zu beschleunigen.

Kommentieren

comments powered by Disqus