Neue ÖV-Karte soll GA, Halbtax und Einzelbillete ersetzen

Die hohen Investitionskosten geben Anlass zur Kritik

Für alle öffentlichen Verkehrsmittel in der Schweiz soll es künftig nur noch eine einzige ÖV-Karte geben. Der Verband öffentlicher Verkehr, VöV hat in einer Sitzung am Donnerstag grünes Licht für eine solche Karte gegeben. Halbtax, Generalabos und auch Einzelbilette könnten auf diese Karte geladen werden, schreibt die Zeitung der Sonntag. In einem ersten Schritt soll diese neue Kundenkarte die heutigen Abokarten ersetzen. Abonnements sollen künftig automatisch weiterlaufen, wenn sie nicht gekündigt werden. Einige Mitglieder des Verbands öffentlicher Verkehr kritisierten jedoch die hohen Investitionskosten, welche die Karte mit sich zieht.

Kommentieren

comments powered by Disqus