Tod einer weiteren Person bestätigt

Gemäss Polizei ist eine verletzte Person des Menznau-Dramas gestorben

<p>Die Polizei hat den Tod einer vierten Person bestätigt</p>

Nach dem gestrigen Drama in Menznau hat die Luzerner Polizei heute Nachmittag den Tod einer vierten Person bestätigt. Das Opfer sei am Morgen an den Folgen der erlittenen Schussverletzungen gestorben. Weiter gab die Polizei bekannt, dass es sich bei der Waffe des Täters um eine Pistole handelt, die keine Armeewaffe ist. Wie der Schütze in den Besitz der Waffe gekommen ist und ob er diese legal besessen hat, ist Gegenstand der weiteren Abklärungen.

Die Schiesserei bei der Kronospan hat damit 4 Todesopfer und sechs Verletzte gefordert.

Im Gedenken an die Opfer wurde am Nachmittag in Willisau ein Gottesdienst zelebriert. Rund 500 Personen, darunter die Spitzen der Luzerner Regierung waren vor Ort.

Weitere Informationen zum Tötungsdelikt in Menznau
Schwinger Benno Studer unter den Todesopfern
Noch kaum neue Erkenntnisse nach der Schiesserei in Menznau

Audiofiles

  1. Gedenkgottesdienst in Willisau. Audio: Tommy Durrer
  2. Willisau: Gedenkgottesdienst als Ritual. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus