Erstmals wird ein Hochhaus gesprengt

75 Kg Sprengstoff für 45 Meter und zwölf Stockwerke

In der Nacht auf morgen wird in der Schweiz zum ersten Mal ein Hochhaus gesprengt. Mit 75 Kilogramm Sprengstoff soll in Aarau der zwölfstöckige Turm gezielt zum Einsturz gebracht werden. Die Statik des Gebäudes sei geschwächt worden, erläuterte ein Verantwortlicher bei der Sprengtechnik-Firma. Es gehe darum, möglichst wenig Sprengstoff zu verwenden, um den 45 Meter hohen Turm zu Fall zu bringen. Die Immobiliengesellschaft Mobimo will am Standort ein neues Wohn- und Arbeitsquartier errichten.

Kommentieren

comments powered by Disqus