Fremdsprachige Kinder sollen möglichst früh Deutsch lernen

Regierung will Massnahmen prüfen

Im Kanton Luzern sollen alle Kinder ihre Kindergarten- und Schulzeit mit ausreichenden Deutschkenntnissen starten. Der Luzerner Regierungsrat unterstützt einen entsprechenden Vorstoss aus dem Parlament. Demnach soll die Regierung zuerst prüfen, wie genau fremdsprachige Kinder vor dem Kindergarteneintritt Deutsch lernen können. Im Vordergrund stehen dabei freiwillige Angebote wie etwa Sprachspielgruppen oder Eltern-Kind Sprachkurse. Diese frühe Sprachförderung soll aber laut der Kantonsregierung für fremdsprachige Kinder grundsätzlich nicht obligatorisch sein, sondern nur in besonderen Ausnahmefällen.

Kommentieren

comments powered by Disqus