Zahl der Bundesgerichts-Beschwerden so hoch wie nie

Insgesamt 7900 Fälle

Das Bundesgericht in Lausanne erhielt noch nie so viele Beschwerden wie im vergangenen Jahr. Insgesamt waren es rund 7900, erklärte der Bundesgerichtspräsident. Grund zur Panik gäbe es aber nicht, denn im Vergleich zum Vorjahr hat man mehr Gerichtsfälle erledigt.

Zudem konnte beim Bundesverwaltungsgericht die Zahl der hängigen Asylverfahren weiter stark reduziert werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus