Erdbeben im Süden Irans

Mindestens 37 Tote und über 800 Verletzte

Nach einem Erdbeben im Süden Irans sind mindestens 37 Menschen ums Leben gekommen und über 800 verletzt worden. Ein naheliegendes Atomkraftwerk wurde laut Behördenangaben nicht beschädigt. Das Beben erreichte eine Stärke von 6.1 und war laut Augenzeugen auch in Kuwait, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten zu spüren.

Kommentieren

comments powered by Disqus