Bundesrat will Autobahn-Engpässe beseitigen

Eine Milliarde Franken soll investiert werden

Der Bundesrat will verschiedene Engpässe im Schweizer Autobahnnetz beseitigen. Unter anderem soll die Autobahn zwischen Winterthur und Andelfingen und zwischen Härkingen und Luterbach im Kanton Solothurn ausgebaut werden. Auch im Kanton Genf soll investiert werden. Knapp eine Milliarde Franken will der Bundesrat für diese Projekte ausgeben. Bis Anfang August können nun Parteien, Verbände und Interessierte im Rahmen der Vernehmlassungsfrist ihre Meinung dazu äussern.

Kommentieren

comments powered by Disqus