Bern denkt an die Verdingkinder

Bundesrätin Sommaruga entschuldigt sich bei den Betroffenen

An einem Gedenkanlass in Bern haben Hunderte ehemaliger Verdingkinder zusammen mit Behörden- und Kirchenvertretern an ein dunkles Kapitel der Schweizer Geschichte erinnert. Justizministerin Simonetta Sommaruga entschuldigte sich im Namen des Bundesrats für das grosse Leid, das den Opfern dieser Zwangsmassnahmen angetan worden war. Sommaruga bezeichnete den Gedenkanlass als Beginn einer umfassenden Aufarbeitung dieses Themas.

Kommentieren

comments powered by Disqus