Popularität wäre bei Volkswahl entscheidend

Die Bundesratswahl durch das Volk würde Parlamentarierinnen favorisieren

<p>Bundesrat 2013 - die Zusammensetzung bei einer Volkswahl wäre anders</p>

Bei einer Volkswahl des Bundesrats wären Popularität und Kreditwürdigkeit entscheidende Vorteile für die Kandidierenden. Zu dieser Einschätzung kommen Politologen wie Claude Longchamp und Andreas Ladner. Wahlchancen hätten demnach vor allem Mitglieder des Eidgenössischen Parlaments, wie die Ständerätinnen Pascale Bruderer, SP oder Karin Keller-Sutter FDP. Alain Berset oder Didier Burkhalter wären bei einer Volkswahl kaum gekürt worden. Die Initiative der SVP, über die am 9. Juni abgestimmt wird, sieht alle vier Jahre eine Wahl nach dem Majorzsystem vor.

Kommentieren

comments powered by Disqus