Alt-Karton beschäftigt Luzerner Stadtparlament

Pflicht zum Karton-Bündeln verärgert viele

<p>Das Strasseninspektorat lässt ungebündelten Karton konsequent liegen: Seit Anfang Jahr ist die Bereitstellung in Papiersäcken nicht mehr erlaubt. </p> <p>Mit Hinweis-Zetteln wird die Bevölkerung auf die korrekte Entsorgung hingewiesen. </p>

In der Stadt Luzern soll die Kartonsammlung wieder einfacher werden. Seit Anfang Jahr muss die Bevölkerung den Karton bündeln, das Bereitstellen in Papiersäcken oder Schachteln ist verboten. Dies sorgt bei der Bevölkerung für Ärger. Gestern nun hat das Stadtparlament einen Vorstoss überwiesen, der eine Rückkehr zum alten Sammel-System vorsieht. Die seit Anfang Jahr geltende Pflicht, den Karton zusammenzubinden, sei mühsam, so eine Mehrheit. Vermehrt würde die Bevölkerung deshalb den Karton wieder in den Abfall werfen, statt der Wiederverwertung zuzuführen. Die Stadtregierung muss mit dem Abfall-Verband REAL entsprechende Lösungen diskutieren.

Audiofiles

  1. Stadtparlament diskutiert über Karton-Sammlung. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus