12 Jahre später: Flugzeugteil am Ground Zero gefunden

Das Fahrgestellteil war zwischen zwei Häusern eingeklemmt

Fast zwölf Jahre nach dem Terroranschlag auf das World Trade Center in New York ist in der Nähe des sogenannten Ground Zero ein Flugzeugteil gefunden worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Teil zu einem der beiden entführten Flugzeuge gehörte, die von Terroristen in die Zwillingstürme gesteuert wurden. Der Fundort werde noch genauer untersucht, teilte die Polizei mit.

Ein Bauteam hatte am Mittwoch ein 1,50 Meter hohes und 90 Zentimeter breites Stück eines Landungsgestells entdeckt. Es befand sich eingekeilt zwischen zwei Gebäuden in Manhattan, zwei Häuserblocks vom Anschlagsort entfernt. Auf dem Teil sei eine Identifikationsnummer von Boeing deutlich erkennbar gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Noch ist unklar, ob das Flugzeugteil seit 2001 dort eingekeilt ist, oder ob es jemand absichtlich dort platziert hat. Am Fundort soll ein umstrittenes Islamzentrum entstehen.

Am 11. September 2001 wurden zwei Verkehrsflugzeuge in die Zwillingstürme des World Trade Centers gelenkt. Dabei starben fast 3000 Menschen.

Kommentieren

comments powered by Disqus