Bund will mehr preisgünstigen Wohnraum

Auch die Bedürfnisse der Mieter sollen besser berücksichtigt werden

<p>Die neuen Genossenschafts-Wohnungen der ABL im Weinbergli</p>

Der Bundesrat hält an seiner Strategie der Wohnungspolitik fest. So soll in Zukunft preisgünstiger Wohnraum gefördert, und Wohnbaugenossenschaften den Zugang zu Bauland erleichtert werden.

Nebst günstigerem Wohnraum sollen auch die Bedürfnisse der Mieter besser berücksichtigt werden. Laut dem Bundesrat steht der grossen Mehrheit der Bevölkerung qualitativ guter und bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung. Eingriffe in die Preisbildung auf dem Wohnungsmarkt lehnt er jedoch ab.

Kommentieren

comments powered by Disqus